1 von 5 für verpufften Schuss

4 der 5 Sänger_innen waren gut, wie auch die ganze Idee, den tödlichen Schuss auf Benno Ohnesorg am 2. Juni 1967 – also vor genau 50 Jahren – fürs Musiktheater zu adaptieren. Keine Dokumentation sondern fein gebautes, fiktives Hin-und-Her in Zeit und Raum. Doch der Schuss verpufft in der Ausführung.
Die Szenen mit der Musik von Arash Safaian sind oft zu lang und langweilig, trotz spannender Klangcollage durch das musische Ensemble Adapter. Die Texte von Bernhard Glocksin betonen ihre intellektuelle Schwergewichtigkeit. Schon in der Eröffnung sind die Sänger_innen schlicht nicht zu verstehen, wo es um Text geht, und schon schaltet meine Aufmerksamkeit extrem ab. Die Szene mit dem persischen Lied verärgert trotz der spürbaren Ambition.

Regisseur Fabian Gerhardt, der anscheinend Paul Georg Dittrich ersetzte und gleich zur Uraufführung eine Textbearbeitung für sich beansprucht, bietet zwar immer wieder neue Konstellationen und Spielgelegenheiten, was aber in Nebeneinanderstehtheater endet und Bewegung wird dem flächendeckenden Video zugewiesen, was im Livetheater nahe liegend der falsche Weg ist. Josephine Lange und Martin Gerke präsentieren sich vielschichtig positiv. Pauline Jacob singt zu undeutlich.
Einmal mehr ein ambitionierter wie auch unbefriedigender Abend unter Bernhard Glocksins künstlerischer Leitung der Neuköllner Oper Berlin.

Der Schuss 2.6.1967
Musiktheater von Arash Safaian (Musik) und Bernhard Glocksin (Text)

Uraufführung: 2. Juni bis 8. Juli 2017 von Neuköllner Oper Berlin und Ensemble Adapter

Inszenierung und Textbearbeitung: Fabian Gerhardt | Musikalische Leitung: Ensemble Adapter / Matthias Engler | Dramaturgie: Lennart Naujoks | Ausstattung: Lena Schmid | Video: Vincent Stefan
Mit Josephine Lange als Chris, Martin Gerke als Ben; Intendant; Spassguerilla, Ursula Renneke als Hanne, Pauline Jacob als Gunda, Alexander Tschernek als Heinz; Gholam; Spassguerilla sowie Kamil Ahmad oder Jonas Heinrich als Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s