4 von 5 * für Wunschkinder

Das Thema und der Konflikt sind spannend. Das sechsköpfige Ensemble ist stark. Regisseur Torsten Fischer bringt sie auf den Punkt, lässt Szenen sich überlagern, schnelle Anschlüsse, Pointen und sprachliche Hiebe, die ich insgesamt zwei Stunden (inklusive Pause) gebannt erleben möchte.

Überzeugend und abwechslungsreich in ihren Rollen sind Angelika Milster, Judith Rosmair, Emma Lotta Wegner und Klaus Christian Schreiber.

Ein Einheitsraum – ein Zimmer mit zwei Türen und auch der Abgang am Publikum entlang ist möglich. Leider hat mich dieses Mal die Ausstattung des Dreamteam eher enttäuscht. Das flache Licht auf die kahlen Wände lässt die Darsteller im Dunkeln. Schade um diesen Nichtraum, eher enttäuschend. Was die Darsteller daraus machen und sich nicht beirren lassen, ist schon herausragend.

Dank den Autoren und der Ensembleleistung ein empfehlenswerter Abend in Berlin.

Wunschkinder 20170131 Renaissance Theater Berlin - Banner_

Wunschkinder
von Lutz Hübner und Sarah Nemitz
Premiere am 31. Januar 2017 im Renaissance-Theater Berlin
mit Simone Thomalla, Klaus Christian Schreiber, Angelika Milster, Judith Rosmair, Arne Gottschling, Emma Lotta Wegner
Regie: Torsten Fischer
Ausstattung: Herbert Schäfer, Vasilis Triantafillopoulos

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s