Mehrblick in die Südsee mit Vaiana

vaiana-20161222-kino-plakat

Vaiana – ab 22. Dezember 2016 im Kino

Vaiana, ein naives Mädchen auf großer, episodenhafter Heldenreise, besteht alle ihre Abenteuer. Das ist Gelegenheit für all den erfolgreichen Disney-Film-Zauber, große Szenen, fantasievolle und bunte Orte bei genauer Recherche, viel atmosphärische Musik, einigen simplen Liedern mit Tanz und sogar Raum für Selbstironie. Aber leider wenig Selbstreflektion.

„Vaiana“, wie Disneys Animationsmusical und der 56. „Disney animated feature film classic“ zu Weihnachten in Deutschland heißt, bietet großen Schauwert und erfüllt mich nicht wirklich. Liegt es der alles gelingenden Naivität der handelnden Charaktere? Oder weil gerade nicht die magischen Begleiter wie das Huhn Heihei, der Ozean oder das Schweinchen Pua eben nicht sprechen?
Oder weil Handeln trotz behaupteter Naturverbundenheit zum einen keine Konsequenzen für den Entscheidenden oder zum anderen keine Kenntniszuwächse bedeuten?
Für einen Film für kleine Mädchen auch mächtig kämpferisch – und vielleicht auch bedrohlich. Erstaunlich oft düster.

Die Lieder ziemlich einfach gehalten und leider auch ziemlich einfach gesungen. Ob das Konzept hat? Bestimmt, aber welches? Im Abspann ist Helene Fischer zu hören, die zeigt, wie Lieder klingen können. Trotz berühmtem Liedermitautor wenig bleibendes. Die Instrumentierung der Instrumentalteile sind extrem Nahe dem „König der Löwen“, was wiederum nicht bei Mark Mancina wundert. (Der Soundtrack zum Film, der 2 CDs mit insgesamt 59 Tracks umfasst, wurde am 18. November 2016 veröffentlicht.)

vaiana-20161222-kino-banner-mit-startdatum

Vaiana – ab 22. Dezember 2016 im Kino

Vaiana – Das Paradies hat einen Haken (Originaltitel: Moana)
Computeranimationsfilm von Ron Clements und John Musker

vaiana-20161222-kino-schriftzug

Vaiana – ab 22. Dezember 2016 im Kino

ab 22. Dezember 2016 in deutschen Kinos

Regie: Ron Clements, John Musker | Drehbuch: Jared Bush, Ron Clements, John Musker, Pamela Ribon, Taika Waititi | Musik: Opetaia Foa’i, Mark Mancina, Lin-Manuel Miranda
Vaiana gesprochen von Auli‘i Cravalho / Lina Larissa Strahl [Bibi Blocksberg in den Bibi & Tina–Filmen] | Maui gesprochen von Dwayne Johnson / Andreas Bourani [eigentlich Andreas Stiegelmair, preisgekrönter deutscher Liedermacher] | Chief Tui gesprochen von Temuera Morrison / Thomas Nero Wolff (Dialog) & Thomas Amper (Gesang) | Sina gesprochen von Nicole Scherzinger / Debby van Dooren (Gesang) | Riesenkrabbe Tamatoa gesprochen von Jemaine Clement / Tommy Morgenstern | Grandma Tala gesprochen von Rachel House / Marion Martienzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s