London für drei Pennys zu haben

Threepenny Opera, The 201605 National Theatre London - Plakat_

Threepenny Opera, The 20160526 National Theatre London – Plakat

Endlich schaffe ich es ins Olivier Theatre. Es ist mit 1100 Plätzen das größte der drei Theater im Royal National Theatre London (eröffnet vor 40 Jahren im Februar 1976). Premiere der „The Threepenny Opera“ war am 26. Mai 2016 als Neuinszenierung des künstlerischen Leiters Rufus Norris.

Das passende Stück in die heutige Zeit, auch für Extempores von Macheath geeignet – über London, die Politik und die Situation im Speziellen. Nicht nur für Britannien eine gute Wahl.

John Gay’s „The Beggars Opera“ wurde von Elizabeth Hauptmann ins Deutsche übersetzt und diente als direkte Vorlage für Kurt Weill und Bertolt Brecht. Simon Stephens schrieb nun für das NT eine neue Übersetzung – quasi zurück ins Englische – mit einer Menge von Kraftausdrücken. Die Qualität kann ich nicht beurteilen.

Eine große Inszenierung voller Regietheater, mit Schauspielern, die teils sehr gut singen können, und einer schrägen Kapelle mit schrägen Instrumenten, plus Charakter erzählenden Kostümen auf einer riesigen, offenen Bühne voller zerrissener Papierwände mit integrierter, aber kaum genutzter Zylinderhubdrehbühne. Insgesamt hat mich die Aufführung beeindruckt.

Threepenny Opera im National Theatre London_

„The Threepenny Opera“
von Kurt Weill, Bertolt Brecht und Elizabeth Hauptmann, Übersetzung ins Englische von Simon Stephens

Premiere am 26. Mai 2016 National Theatre – Olivier Theatre London

Inszenierung: Rufus Norris | Musikal. Leitung: David Shrubsole | Choreographie: Imogen Knight | Design: Vicki Mortimer | Licht: Paule Constable | Sound: Paul Arditti | Fight Director: Rachel Bown-Williams & Ruth Cooper-Brown
Macheath: Rory Kinnear | Mr. Peachum: Nick Holder | Mrs. Peachum: Haydn Gwynne | Polly Peachum: Rosalie Craig | Lucy Brown: Debbie Kurup | Tiger Brown: Peter De Jersey | Jenny: Sharon Small | Street Singer: George Ikediashi | sowie Sarah Amankwah | Hammed Animashaun | Toyin Ayedun-Alase | Jamie Beddard | Rebecca Brewer | Andrew Buckley | Ricky Butt | Mark Carroll | Matt Cross | Conor Neaves | Wendy Somerville | Dominic Tighe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s