Villa Verdi bald in Berlin

Das berühmte Quartett aus Verdis „Rigoletto“ gibt dem Theaterstück von Ronald Harwood seinen Titel und wird auch live auf der Bühne gesungen werden. Aber nicht nur klassische Musik wird in „Quartetto“ zu hören sein. Auch alte Liebeslieder, Jazz-Klassiker oder Balladen wie zum Beispiel „When I fall in love“, „My funny valentine“, „One for my baby“ oder „La mer“ werden die Stars der Produktion René Kollo, Karan Armstrong, Victor von Halem und Ute Walther, am Flügel begleitet von Harry Ermer, anstimmen.

Noch nie wurde das 1999 in London uraufgeführte Stück bislang mit wirklichen Sängern besetzt.

Das Erfolgsstück „Ewig jung“ ist aus dem Renaissance-Theater Berlin nicht mehr wegzudenken. Jetzt das zweite Stück, was in einem Ruhesitz spielt, wo keiner zur Ruhe kommen will und mächtig Musik macht.

Quartetto 159_

„Quartetto“
von Ronald Harwood
Deutsch von Janice Probert-Gromüller und Albert-Reiner Glaap

Premiere am 22. Juni 2016 im Renaissance-Theater Berlin durch die Neue Theater-Betriebs GmbH
Voraufführungen ab 18. Juni 2016

mit Karan Armstrong als Cecily Robson, René Kollo als Reginald Paget, Victor von Halem als Wilfred Bond, Ute Walther als Jean Horton, am Flügel Harry Ermer

Regie: Torsten Fischer | Ausstattung: Herbert Schäfer, Vasilis Triantafillopoulos | Musikalische Leitung: Harry Ermer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s