Doppelshow in London

Pünktlich vorne in der Schlange für die Dayseats. 1. Reihe Mitte im Adelphi für „Kinky Boots“ wie damals bei „Bodyguard“. Perfekt. Bleibt zu klären, wer von beiden mehr weiblicher Star ist.
Das ist nachmittags. Doch was am Abend. Das Ding mit dem kurzen Ring im Charing Cross Theatre?
Bei „Mamma Mia!“ gibt es eine günstige Restkarte im 1. Rang hinten. Wahnsinn. Ich habe die Compilation noch nie in London gesehen, aber diese Tourneevariante mehrmals auf Deutsch. Eher kein Interesse, da Geld auszugeben. Wer spielt überhaupt?
Dann einfach mal nebenan fragen bei „Charlie“. Hatte mir damals nicht gefallen, als ich mir die große Show von hinten angesehen hatte. Und an der Kasse gibt es keine Dayseats, aber die Frage, was ich denn ausgeben möchte. 25 GBP (ca. 32 Euro) ist mein Limit.
Und genau für meinen Preis hat er ein zurückgegebenes „Gruppenticket“ übrig. Reihe 6 Mitte. Statt dem Einheitspreis GBP 67,50. Dann weiß ich wohl, was ich mir anschaue.
Und noch immer nicht bei TKTS (kenn ich eigentlich gar nicht) oder bei den Tickethändlern gewesen …

Kinky Boots Schrift_

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s