Wie entscheidet Elektra?

Obwohl der Abend mit Xenakis‘ Kassandra-Monolog aus der „Orestia“ beginnt, geht es mit, über, um und um Elektra herum. Zwei Sängerdarsteller in vielen Situationen begleitet von drei Musiker_innen mit unterschiedlichen Aufgaben.

Elektra
Ein Abend mit Musik von Gluck, Xenakis und Kanajan

Uraufführung am 10. Februar 2016 im Studio der Neuköllner Oper Berlin – bis 28. März 2016 – Ein Abend in Koproduktion mit der Musiktheaterformation LWOWSKI•KRONFOTH•MUSIKTHEATERKOLLEKTIV

Fassung von Chatschatur Kanajan (Musik) | Konzept und Regie: Julia Lwowski | Ausstattung: Yassu Yabara | Musikalische Leitung: Roman Lemberg | Dramaturgie: Johanna Ziemer
Mit Gina-Lisa Maiwald und Thorbjörn Björnsson sowie an den Instrumenten Roman Lemberg, Ni Fan und Miako Klein

Fotos © Frank Wesner für alleseintheater.wordpress.com

Elektra 20160208 188 Neuköllner Oper Berlin © Frank Wesner_

Ein Gedanke zu “Wie entscheidet Elektra?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s