Seemann, hast du mich vergessen?

Masanetz, Guido Portrait Guido Masanetz 014

Guido Masanetz / Fotonachweis: Archiv EKW-Präsidium Berlin

Europäische Kulturwerkstatt e.V. (EKW) teilt mit, dass am 5. November 2015, der Komponist, Musikwissenschaftler und Dirigent Guido Masanetz (* 17. Mai 1914 in Friedek, Mähren) im Alter von 101 Jahren in Berlin verstorben ist.

Musikdirektor Guido Masanetz schrieb deutsche Musikgeschichte und bestimmte maßgeblich die Theater- und Musikentwicklung in der damaligen DDR entscheidend mit. Als Komponist zahlreicher Kompositionen, darunter Lieder und Schlager (u.a. „Bunte Lampions“ für Rudi Schuricke) sowie abendfüllender Werke (wie die legendäre Operette „In Frisco ist der Teufel los“) erzielte er national wie international bedeutende Erfolge. In über 60 Ländern wurden seine Werke aufgeführt.
Geboren 1914 im mährischen Brünn, wurde er anfangs als Pianist und Militärmusiker ausgebildet. Nach Kriegsgefangenschaft begann er dann seine künstlerische und musikwissenschaftliche Tätigkeit als Leiter des Deutschen Volkskunstensembles und war für Masanetz, Guido - In Frisco Ist Der Teufel Los - NOVA SchallplatteJahrzehnte fester Dirigent am Metropol-Theater Berlin. Bis ins hohe Alter war er noch aktiv, komponierte für verschiedene Auftraggeber, wie z.B. den bekannten Elblandfestspielen in Wittenberge, wo er auch gefeierter Gastdirigent des Deutschen Filmorchesters Babelsberg war.
Anlässlich seines 100. Geburtstages wurde in diesem Jahr an der Musikalischen Komödie Leipzig seine Operette „In Frisco ist der Teufel los“ als zweimalige Gala wieder aufgeführt.
Guido Masanetz erhielt 2005 bei den VI. Elblandfestspiele Wittenberge den Ehrentitel Musikdirektor (MD) verliehen. Mit dem Ehrenmitglied der Europäischen Kulturwerkstatt Berlin-Wien, verliert die Musikwelt einen bedeutenden Tonkünstler, der stets die harmonische Melodie zum führenden Element seines kompositorischen Oeuvres bestimmte.Masanetz, Guido - In Frisco Ist Der Teufel Los - Theaterprogramm-Metropol-Theater-Berlin-In-Frisco-ist-der-Teufel-los-1985

Verzeichnis der Bühnenwerke
Barbara, Operette, 1939/1941
Die Reise nach Budapest, Operette, 1942
Die Mandelblüte, Operette, 1948
Der Wundervogel, Operette, 1955
Wer braucht Geld?, Operette, 1956
In Frisco ist der Teufel los, Operette, 1962 (Überarbeitung von Wer braucht Geld)
Mein schöner Benjamino, Operette, 1963
Sprengstoff für Santa Ines, Operette, 1973
Vasantasena, Musical, 1978

Honorarfreies Pressefoto: Komponistenlegende der DDR Guido Masanetz / Fotonachweis: Archiv EKW-Präsidium Berlin

In Frisco ist der Teufel los, Uraufführung am 23.03.1962 Metropol-Theater Berlin, (Überarbeitung von „Wer braucht Geld?“ von 1956)
Masanetz, Guido - In Frisco Ist Der Teufel Los - NOVA Schallplatte RückseiteVorspiel
Für den Dollar braucht man eine Tasche
Hallo, da bist du platt wie eine Flunder
Von der Hudsonbay bis Feuerland
Musikbox-Charleston
Schaut mich einer an
Seemann, hast du mich vergessen?
Mein Schiff sank bei Kap Horn
Jedes Schiff hat eine Heimat
Eines Abends ist es mir mal in Rio passiert
Mexikanisches Ballett
Finale I
Was ist los in San Francisco
Marsch der Seeleute
Tanz im Hafen
Jetzt weiß ich genau
Ich dachte nicht einmal im Traum daran
Tanz Chicas
Blues
Lied der Bessie
Amerikanischer Marsch
10 000 Dollar haben wir gesammelt
Finale II

Musik: Guido Masanetz
Gesangstexte: Otto Schneidereit / Maurycy Janowski

Elisabeth Ebert, Gisela May, Reiner Süß, Gerd E. Schäfer u.a.
Klarinette: Günter Gollasch
Rundfunkchor Leipzig
Großes Orchester des Deutschlandsenders
Dirigent: Robert Hanell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s