Die Daphne für Antonia Bill – Gratulation!

Der Daphne-Publikumspreis der TheaterGemeinde Berlin geht 2015 an Antonia Bill und wurde am 10. Oktober 2015 im Berliner Ensemble nach der Vorstellung „Der gute Mensch von Sezuan“ verliehen. An dem von Leander Haußmann inszenierten Dreieinhalbstünder kann, darf und muss Hauptdarstellerin Antonia Bill alles geben und zeigen. Spiel, Emotion, Gesang, Musik – sie verbindet und eint dieses Brechtsche Parabelstück.

Zitat: „Mit dem Daphne-Preis macht die TheaterGemeinde Berlin auf herausragende junge Darsteller der Berliner Kulturszene aufmerksam. Der Preis wird seit 1976 verliehen. 2004 wurde der ehemalige Jury-Preis (Jury war der Vorstand der TheaterGemeinde Berlin) in einen Publikumspreis umgewidmet. Die Mitglieder der TheaterGemeinde Berlin ermitteln jedes Jahr aus drei Nominierungen des Vorstandes den Preisträger. Der Preis besteht aus einer Bronze-Skulptur des Bildhauers Karl-Heinz Krause. Sie stellt die von Apoll, dem Gott der Musen, begehrte Nymphe Daphne aus Ovids Metamorphosen dar.“

Bisherige Daphne-Preisträger waren unter anderem die Schauspieler Sabin Tambrea (2013), Moritz Grove (2011), die Tänzer_in Dinu Tamazlacaru (2012), Michael Banzhaf (2006), Polina Semionowa ( 2004) sowie die Musicaldarsteller_in Nicole Rößler (2001) und Felix Martin (1987).

© Frank Wesner für alleseintheater.wordpress.com

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s