Werkstatistik 2013/2014

Werkstatistik 2013-14 CoverDank der Werkstatistik 2013/2014 konnte ich 412 Datensätze für Musicals generieren und 164 weitere für Operetten. Ein umfangreicher, geordneter Überblick, leider nicht vollständig und nicht fehlerfrei. Das jährlich vom Deutschen Bühnenverein herausgegebene Listenwerk erscheint im Mykenae Verlag Erdmann KG Bensheim in der 67. Ausgabe – somit zum 24. Mal für den gesamtdeutschen Raum – und leider immer NOCH nur in gedruckter Form – schlecht fürs digitale Zeitalter …

5 Seiten Operettenproduktionen und 16 Seiten Musicals sind abgedruckt. Weiterhin ist deutlich zu kritisieren, dass die Autoren fast nie vollständig genannt werden und sich nur auf den Komponisten beschränkt wird. Was für eine Schande! Zu dem ist den Machern scheinbar nicht bewusst, wie wichtig die Fassungen zu unterscheiden sind. Bei Operetten kommt es auf den Bearbeiter an, der zu nennen ist. Bei den Musicals werden parallel verschiedene Übersetzungen gezeigt – und auch neben den unvollständig erwähnten originalsprachlichen oder gemischten Produktionen. Das sollte dringend verbessert werden.

Dank der hochnäsigen Stage Entertainment, die ihre Besucherzahlen leider nicht – wie am Broadway üblich – meldet, hat erneut „die Zauberflöte“ das Rennen mit den meisten Zuschauern der Spielzeit 2013/14 gemacht. Und das Schauspiel „Unter Geiern“ von Karl May kommt mit 532.760 Zuschauern dicht auf Platz 2. Da aber die Mehr!Entertainment für „Starlight Express“ 420.473 Zuschauer melden (ca. 17.000 mehr als letzte Saison), kommen sie auf Platz 3. Die Stadttheater bringen „My Fair Lady“ und „Anatevka“ noch auf die Plätze 6 und 7, das Hamburger Privattheater Schmidt dann „Heiße Ecke“ mit 173.818 Zuschauern auf Platz 8.
„My Fair Lady“ war übrigens mit 27 Produktionen parallel das meist inszenierte Musical – neue und Wiederaufnahmen. „Die Fledermaus“ gab es in 22 Versionen in der Spielzeit. Gibt es keine Alternativen? Ist das Publikum nur noch auf das eine aus – oder sind eher die Theatermacher beschränkt in ihrer Auswahl?

Aufgrund der vielen Inszenierungen verweisen die Schauspiele die Stage Entertainment mit Mehr!Entertainment, den Vereinigten Bühnen Wien und weitere Privattheater ebenfalls bei der wichtigen Liste mit den höchsten Aufführungszahlen die Musicals auf die Plätze. Erst ab Platz 6 sind dann zu finden: „Mamma Mia!“ (447 bei zwei Produktionen), „Der König der Löwen“ (418), „Rocky“ (415), „Starlight Express“ (377), „Tarzan“ (355) und „Hinterm Horizont“ (338). „Heiße Zeiten“ mit 262 Aufführungen (nicht alle leider mit Besucherangaben!) liegt dann knapp vor „My Fair Lady“ mit 261 Vorstellungen.wer spielte was Werkstatistik 2013-2014 - Schriftzug

Mit Ausnahme von Musical und Tanz, die beide einen geringfügigen Anstieg aufweisen, waren in der Spielzeit 2013/2014 die Aufführungszahlen in allen Sparten erneut rückläufig. Hatten Musicals mit 8846 Vorstellungen erstmals die Nase vor den Opern mit 8758? (Schauspiele insgesamt liegen bei 52961)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s