05.09.15 – 4 P – 1 WA

Toi.Toi.Toi heute dreifach in Berlin, Hagen und Freiberg.
In Berlin Tournee-Premiere „Der Zauberer von Oz“ im Admiralspalast (Atlanta Stage Company mit Amateur-Produktion, Regie: Sabine Laubersheimer, Produktion & Bühnenbild: Bernd A. Ziller; mit Tatjana Roth als Dorothy), „Amadeus“ im Schlosspark-Theater (Regie: Thomas Schendel / Bühne & Kostüm: Daria Kornysheva; Mit Marko Pustišek (Salieri) und Johann Fohl (Mozart) sowie Katharina Schlothauer, Maria Steurich, Oliver Dupont, Harald Effenberg, Harald Heinz, Daniel Montoya & Oliver Nitsche – Zugleich begeht am 5. September der Intendant des Schlosspark Theaters, Dieter Hallervorden, seinen 80. Geburtstag!), „Frauen an der Steuer“ im Distel Studio (von und mit Melanie Haupt), in Hagen Premiere „Avenue Q“ am Theater Hagen (Regie: Sascha Wienhausen), in Freiberg Wiederaufnahme „Der Zigeunerbaron“ auf der Seebühne Kriebstein, letztmalig in Coesfeld „The Addams Family“ (Freilichtbühne), in Hamm-Heesen „Robin Hood“ (Waldbühne), in  Georgsmarienhütte „Wie man was wird im Leben ohne sich anzustrengen“ (Waldbühne Kloster Oesede), in Arnsberg „Kiss Me, Kate“ (Freilichtbühne Herdringen e.V. Arnsberg) in Meppen „Im weißen Rössl“ (Freilichtbühne Meppen).
Und wieder nicht die verschobene Premiere „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“ im Renaissance-Theater Berlin (Regie: Johanna Schall; mit Dagmar Manzel (statt 24.4. und statt WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?).

2 Gedanken zu “05.09.15 – 4 P – 1 WA

  1. Frank Farenski schreibt:

    Hier mein Kommentar zum Zauberer von Oz: Über 3 Stunden dauert der „Zauberer von Oz“. Das war nicht die einzige Überraschung dieser katastrophalen Produktion. Das gutwillige und gutgelaunte Publikum wurde mit einer Produktion bestraft, die man nur im weiteren Sinne als „professionell“ betrachten darf. Für die saftigen Ticketpreise gibt es eine lange, aber ansonsten leider unzumutbare Show. Einige Darsteller können schlicht nicht singen, haben offenbar nur für die Produktion versucht ein paar Töne herauszubringen. Aber es geht bitter schief. Unerklärlich auch, warum der Regisseur mit einem solchen Sprachfehler auf der Bühne steht und versucht seinen Text zu artikulieren. Für ein Amateur-Provinztheater wäre diese Inszenierung nett, wenn auch um zwei Stunden zu lang. Doch wenn man für eine Karte rund 65€ verlangt, dann ist das wirklich eine vollkommen ungenügende Leistung. Die Kulissen sind billig, während der gesamten Show stapfen die Bühnenbauer über die Bühne als wären auch sie Schauspieler, so etwas hat noch niemand im Publikum gesehen. Die Tontechnik hat massive Probleme und das Orchester lieferte schiefe Töne. Liest sich wie ein totaler, ungerechter Verriss. Aber es war so, viele Zuschauer sind während der Vorstellung einfach gegangen. Keine Frage: Die jungen Schauspieler bemühen sich, besonders die Hexe versucht es noch einigermaßen. Aber wenn man die angeklebte Pyrotechnik am Hexenbesen offen sieht, dann kann keine Illusion entstehen. Die armen Kinder im Saal mussten drei Stunden aushalten, manche sind eingeschlafen. Was sollen sie um 23:30 Uhr im Theater auch anderes tun? Ich frage mich, ob die Verantwortlichen im Admiralspalast sich die Proben nicht mal angeschaut haben? Klar, hat sich die Truppe da oben auf der Bühne bemüht. Aber das geht einfach nicht. Nicht für den Preis, nicht für die Länge, nicht im Admiralspalast. Das ist schon sehr irritierend. Oder kann man den Admiralspalast buchen und dann auf der Bühne irgend etwas spielen? Fazit: Als Amateur-Theater für 60 Minuten naja, als 3-Stunden-Profiproduktion ein absurdes Szenario. Was ich nicht verstehe: So etwas muss man doch selber sehen!

    Gefällt mir

    • Das sehe ich sehr ähnlich, nur ich wusste, dass es im Endeffekt Amateure sind (die ungerechtfertigte Preise aufrufen), und der Admiralspalast nur gemietet ist.
      Wenn man bedenkt, dass die Mitwirkenden wahrscheinlich zu der angeschlossenen Schule gehören … aua

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s