Film, Fußball und Cultureclash – Bend It Like Beckham im Phoenix Theatre London

Jetzt will ich mir den Film von 2002 auch ansehen. „Bend It Like Beckham“ hat uns heute wirklich etwas zu sagen, über Familie, Tradtion und Wertewandel. Das sollte man sich in London im Phoenix Theatre unbedingt ansehen.

Jess, ein Londoner Mädchen, mit indischem Migrationshintergrund hat Talent fürs Fußballspielen und muss sich dabei vor den eigenen Eltern verstecken. Und in den Trainer der Frauenmannschaft verguckt sich jeder, auch ihr bester Freund. Dazu die patente Jules als Kickerpartnerin, deren Mutter ungerne fragt, dafür Flagge zeigen kann.

Das hat selbst auf der Bühne Dramatik, spielt mit verschiedenen Musikstilen und zeigt viel Selbstironie. „Anatevka“ für heute mit Extras. Unbedingt noch einmal.

„Bend It Like Beckham“ im Phoenix Theatre London, Premiere: 24. Juni 2015
Musik: Howard Goodall („Love Story“) / Texte: Charles Hart („The Phantom of the Opera“) / Buch: Paul Mayeda Berges & Gurinder Chadha
Regie: Gurinder Chadha / Musikalische Leitung: Nigel Lilley / Choreographie: Aletta Collins / Bühnenbild: Miriam Buether / Kostüme: Katrina Lindsay / Licht: Neil Austin / Sound: Richard B. Jerooker
mit Jess: Natalie Dew / Jules: Lauren Samuels / Joe: Jamie Campbell Bower u.a.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s