Neues von der Schatzinsel: Pinocchio 2.0

Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - PlakatGut ist der Anspruch, bekannte Figuren in einer modernen Geschichte uraufzuführen – im Märchen früher wurde die Holzpuppe Pinocchio lebendig, jetzt wird sie für ein Computerspiel kreiert. Auch gut ist, dass bei der Musicalakademie Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk so viele mitspielen und haben einmal die Chance, sich auf der Bühne zu zeigen. Bemerkenswert dabei auch, dass die kleinen und großen Kinder auch ihre eigenen Eltern spielen und eine Gruppe von Müttern mitmischt.
Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - EingangEinige schöne Nummern (Liedtexte und Musik: Andrew Hannan) gibt es – wenn sich alle über den Computergebrauch oder auch über Kinderdoppelnamen mit komplizierten Eltern beschweren. Aber die Handlung – mit herrlich flapsigen Kommentaren und frechen Antworten – zwischen Märchen und Heute, Programmiererwelt und Eltern-Kind-Konflikten verliert sich. Plötzlich auftauchende, nachgelagerte Dialoge sind da nur ein nerviger Aspekt.
Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - Pressefoto_Pinocchio_2.0_kleinZunächst wird der Spieleavatar Pinocchio lebendig und will aber nicht wie ein 14jähriger Junge in die Schule und lieber mit den coolen Mädchen Fox und Cat chillen. Mit einer List wird er in ein anderes Onlinespiel gesteckt und dort von seinem Erfindervater Gep gerettet. Und die böse Chefin wird dahinein verbannt.
Vor allem können die – wenigen – Jungs überzeugen, allen voran der lebendige Joystick Jimmy und natürlich der aufgeweckte Pinocchio. Wieviel Aufwand das ist, eine Figur die ganze Szenen über zu spielen, zeigt sich aber auch auf der Bühne.
Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - Banner Schatzinsel
Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - TheaterUnter der Gesamtleitung von Verena Turba präsentieren sich ihre Schüler der Schatzinsel von ihrer besten Seite, wenn auch nicht immer im besten Licht, denn sie merken den Unterschied zwischen Schatten und Licht nicht. Das Bühnenbild wie die Regie ist einfach gehalten und vom Autor Stephan Hoffstadt erdacht.
Eine lobenswerte Möglichkeit für die jungen Menschen, mit erfahrenen Profis und unter professionellen Bedingungen (es ist die Bühne des Potsdamer Kabaretts Obelisk) Theaterluft zu schnuppern.
Pinocchio 2.0 20150704 Schatzinsel Potsdam im Kabarett Obelisk - Banner
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s