Stolzes Viertel mit großartigem Ensemble – Erstaufführung „In den Heights von New York“ am Konservatorium Wien Privatuniversität

In den Heights von New York 20150911 Konservatorium Wien mit Titelseite_Ein Stadtteil als Identität und Lebenseinstellung. Von Schicksalen, ihren Geschichten und ihren Träumen im spanischen Einwandererviertel „Washington Heights“ in New York. Will ich es besser haben, hier heraus kommen und irgendwo anders hin? Gibt es die Chance zu studieren? Oder bringt es der ersehnte Lottogewinn?
Die Nähe zum New Yorker Musical „Rent“ ist allzu spür- und hörbar. Die rhythmischen Dialoge und der Aufbau der Duette sind Vorbild. Doch die Dichte der Geschichten mit den vielen, schnellen lateinamerikanischen Tänzen ist schon etwas Mitreißendes und Besonderes. Regisseurin Alexandra Frankmann-Koepp hat da schon mit dem 3. und 2. Jahrgang Studiengang ein Maxium aus dem Tony premierten Musical herausgeholt. Die griffige, unterhaltende und wortwitzige Übersetzung stammt von einer Hauptdarstellerin, der Studentin Laura Friedrich Tejero. Aber wieviel Wert das Konservatorium auf das Rundherum gelegt hat, ist schon ein besonderes Lob wert. Der musikalische Leiter Michael Römer macht mächtig Rhythmus mit seiner Sechser-Band im Hintergrund inkl. Speziellem Percussion-Set. Zwei Choreographen (Rainer Wiesmüller und Althair Guadarrama) wurden engagiert, damit der Hüftschwung und der Hip-Hop sitzt. Beide sind auch in den großen Ensembleszenen mitten dabei und sorgen für Extra-Latino-Feeling. Was für eine schlaue Lösung!
In den Heights von New York 20150911 Konservatorium Wien 1 außen_Besonders beeindruckt das genial geschnittene Bühnenbild (Timo Verse) mit den vier Häusern im Viertel, was aber eher aus Gerüsten besteht. Dazu noch die abmontierten Seitenplatten der Studienbühne, die die blanke Mauerziegel zeigen. Plus dem spannenden Licht (Dulcinea Jan) – vor allem blau und weiß – vor der Projektionsfolie mit New Yorker Brücke. Erstaunlich viele Kostüme für die Rollen, die sich immer wieder schnell umziehen. Groß gedacht und großartig gemacht (Doris Richter-Bieber). Junge Menschen fühlen sich wahrscheinlich vor lauter Hip-Hop-Hosen und Shirts im Musicalhimmel …
Jeder der 16 Studenten plus die zwei Choreographen kann später mächtig stolz sein, zum Ensemble von „In den Heights von New York“ gehört zu haben. Die Neun vom 3. Jahrgang brillierten im Januar 2015 schon in der exotischen Operette „Die Blume von Hawaii“. Verstärkt von sieben aus dem 2. Jahrgang, die nächstes Jahr wieder in Operette und Musical zu sehen sein werden.
Da die Geschichte extrem amerikanisch ist, „Rent“ sehr ähnelt und elf Solorollen auftreten, bietet sie sich aber als Entdeckung für tanzfreudige Musicalensembles und -schulen an. Vom Tiefgang reicht es dann dem Welterfolg aus Berlin, „Linie 1“, aber nicht heran.

In the Heights – In den Heights von New York
von Lin-Manuel Miranda und Quiara Alegría Hudes, deutschsprachige Übersetzung von Laura Friedrich Tejero

Konservatorium Wien Privatuniversität, Studiengang Musikalisches Unterhaltungstheater; Deutschsprachige Erstaufführung: 6. Mai 2015

Regie: Alexandra Frankmann-Koepp / Musikalische Leitung: Michael Römer / Choreographie: Rainer Wiesmüller & Althair Guadarrama / Bühnenbild: Timo Verse / Kostüme: Doris Richter-Bieber

Usnavi de la Vega: Nathanaele Koll-Valsassina / Nina Rosario: Laura Friedrich Tejero / Kevin Rosario; José, Tänzer im Club: Jantus Philaretou / Camila Rosario; Yolanda, Tänzerin im Club: Soffi Schweighofer / Benny: Nicolas Huart / Vanessa: Dorina Garucci / Sonny: Daniel Tejeda / Abuelo Claudio: Christoph Prinz / Daniela: Anna Burger / Carla: Juliette Khalil / Graffiti Pete: Simon Stockinger / Ensemble: Linda Fischer, Cassandra Schütt, Cornelia Mooswalder, Florian Sebastian und Daniel Eckert sowie Rainer Wiesmüller & Althair Guadarrama

In The Heights - In den Heights von New York 20150506 Konservatorium Wien Privatuniversität (KONS)‎ - Titel Banner

Ein Gedanke zu “Stolzes Viertel mit großartigem Ensemble – Erstaufführung „In den Heights von New York“ am Konservatorium Wien Privatuniversität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s