Februar-Musical-Premieren im Spiegel der Presse

Dank von Umzügen von Großproduktionen und oft der späten Bekanntgabe des genauen Termins und einiger freier Produzenten kommen ja immer noch Premierendaten hinzu.
Ansonsten stelle ich in ZWEI Medien wieder Missstände fest. Warum merke ich sowas? Ich habe sowas von keinem Redaktionsteam hinter mir. Was die Gegenfragen erneut provoziert: Wer darf denn da ran? Wer recherchiert und kontrolliert denn dort?
Die Musicalzentrale präsentiert für Februar 29 Premieren (inkl. 4 Konzerte) in DACH + 9 in London = 38 muz-Premieren im Februar inklusive 4 Konzertprogrammen. Quote 93%.
Ich habe nur 2 weitere Premieren –> 27 Neuinszenierungen im Februar in DACH (plus ein weiteres Best Of-Programm).
Und hier die erschreckenden Fakten: Die Blickpunkt Musical sammelte für Februar und März zusammen ganze 33 Einträge inklusive einer Wiederaufnahme und einer Falschmeldung. Macht 31 für 2 Monate. Da mehr als 40 Musicals in der Liste fehlen, macht das eine Quote von 46 PROZENT (31 von 27+40).
Die Zeitschrift musicals ist ebenfalls erstaunlich schlecht bzw. hinter den früheren Rechercheergebnissen: 44 Premieren werden genannt, was eine magere Quote von 65% macht. Fazit: Hier sind die Zeitschriften ihre Glaubwürdigheit den Lesern schuldig.
Mal sehen, was diesen Monat noch so alles Premiere hat. Jeder weitere Premierentermin verschlechtert die Quoten ebenfalls.
Immer her mit den Terminen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s