Jupiter Ascending – ab 5. März 2015 im Kino

Jupiter Ascending 20150205 Kino - KinoposterDa hat sich einer der ersten Anwärter auf den schlechtesten Film 2015 schon vorgestellt: Der überaus amerikanische Blogbuster „Jupiter Ascending“ über eine extrem düstere Zukunft, in der Außerirdische die Erde als Farm zum Absaugen der menschlichen Energie betreiben. Soll das eine versteckte Wachstumskritik sein, auf was die Menschen so alles veranstalten? Wenn der Film eine Botschaft oder ein Anliegen hat, dann versteckt es sehr geschickt.
Ansonsten sind Lebensformen generell hörig und gleichgeschaltet und allmächtigen Königshäusern untergeordnet. Diese kreieren Leben und erlauben sich auch, es dann nach belieben wieder zu vernichten. Es geht um Riten, Rituale und zuviel – nicht versteckte – Religion. Macht, Besitz und Gier rechtfertigen alles.
Teuer produzierte Anspielungen – fraglich bleibt Sinn und Botschaft des Machwerks.
Einziger Stern am Firnament: Channing Tatums rot gefärbte Haare und Bart (inklusive Schnitt), der eine Kreuzung mit einem Hund darstellt.
Science-Fiction-Horrorszenario-Action-Kampfgetümmel-Märchen ab 5. März 2015 im Kino mit Mila Kunis als weibliche Heldin mit Heirats- und Kampfwillen, Eddie Redmayne als englische Antwort auf Sabin Tambrea und viel Animation…

Jupiter Ascending 20150205 Kino - Banner 2

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s